Rezension


Türkisch für Ärtze und Pflegepersonal

Türkisch am Krankenbett

Mit diesem Lehrbuch soll Menschen in Gesundheitsberufen geholfen werden, die häufig türkischsprachige Patienten zu behandeln haben. Schon allein um die Verständigung zwischen Ärzten, Pflegepersonal und Patienten zu erleichtern, ist es zu begrüßen, dass nun ein solches Lehrwerk auf dem deutschsprachigen Markt ist.

Das Lehrwerk richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse und vermittelt auf gut 200 Seiten grundlegende Sprachkompetenz vorwiegend für die grundlegende Verständigung von deutschsprachigem Arzt bzw. Pflegepersonal und türkischsprachigem Patienten. Wortschatz, Redemittel und auch grammatikalische Schwerpunkte sind konsequent auf dieses Ziel hin ausgerichtet. Die Dialoge sind umgangssprachlich gehalten - d.h. man lernt Sätze, wie Patienten sie tatsächlich gebrauchen -, die medizinischen Ausdrücke allgemein verständlich. Das am Ende des Buches erreichte Niveau liegt hinsichtlich der Grammatik in etwa bei A2 nach dem Europäischen Referenzrahmen, wobei sich der Wortschatz natürlich erheblich unterscheidet.

Bedauerlich und unverständlich ist, dass Zahlen teilweise zusammen anstatt getrennt und "burada" umgangssprachlich "burda" geschrieben wurden. Abgesehen davon ist das Buch aber nett gemacht und im Rahmen der Zielsetzung teilweise sogar recht amüsant, so dass man mit Freude lernt.

Das Buch wäre beinahe schon als Selbstlernwerk geeignet, hätten die Autoren die Texte der Dialoge beigegeben. So hingegen ist es nur als Kursmaterial zu verwenden und die Lernenden sind auf einen Lehrer angewiesen. Die Lösungen der Übungen hingegen, ein türkisch-deutsches und ein deutsch-türkisches Glossar sowie ein umfangreicher Grammatik-Anhang sind vorhanden.

So bleibt zu hoffen, dass wenigstens in Großstädten tatsächlich Kurse "Türkisch am Krankenbett" angeboten werden, die dann mit Hilfe dieses Lehrwerks ein solides Fundament zur Verständigung mit türkischsprachigen Patienten legen.


Türkisch am Krankenbett
Rosemarie Neumann
Türkisch am Krankenbett
Reichert 2010
394 Seiten, broschiert
EAN 978-3895007675
Copyright 2018 by rezensionen.ch