Kurzkritik


Agrarindustrieller Aufbau Ost

Nehmt und euch wird gegeben

Entgegen der Entwicklung in einigen anderen ehemals staatssozialistischen Ländern wurde der enteignete Boden in der ehemaligen DDR nach der politischen Wende 1989 nicht zurückgegeben. Lobbygruppen und die Bundesregierung unter Kohl wussten das zu verhindern. Jörg Gerke zeichnet in seinem Buch nach, wie aus den Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der DDR staatlich hoch subventionierte agrarindustrielle Betriebe wurden und sich gut vernetzte Eliten damit bereichert haben. Das war nicht nur sozial, sondern auch wirtschaftlich ein Desaster: Der Autor rechnet vor, dass die ostdeutschen Großbetriebe viel weniger Ertrag pro Hektar erwirtschaften als die kleineren westdeutschen. Ohne die staatlichen Zuschüsse wären sie längst pleite. Ein zweifellos lesenswertes Buch.


Nehmt und euch wird gegeben
Jörg Gerke
Nehmt und euch wird gegeben
Das ostdeutsche Agrarkartell. Bauernlegen für neuen Großgrundbesitz und Agrarindustrie
AbL-Verlag 2008
336 Seiten, broschiert
EAN 978-3930413348
Copyright 2018 by rezensionen.ch