Rezension


Schöne Schattenseiten

Konrads Schatten

Dass jeder Mensch einen Schatten hat, verstehen die meisten nur in einem Sinne: dass ihre Gestalt nämlich bei entsprechender Beleuchtung einen Schatten wirft. Weniger bekannt aber nicht weniger wichtig ist die Erkenntnis C. G. Jungs vom Schatten, das heißt der meist unbekannten bzw. unbewussten Seite der eigenen Persönlichkeit, die uns nicht nur schwer zugänglich, sondern auch nicht sehr sympathisch ist und die wir lieber wegdrücken.

Doch genauso wie man den durch Licht hervorgerufene Schatten nicht vertreiben kann, ist auch der andere vorhanden und wirksam. Oft erfahren wir erst durch andere ("blinder Fleck") oder durch entsprechende Selbstintrospektion von ihm und lernen mit ihm umzugehen. Menschen, die ihre eigenen Schattenseiten kennen und vor allem in ihre Persönlichkeit integrieren, leben bewusster und vielleicht auch glücklicher.

Der im Schwarzwald, wo die Sonne häufig scheint und die Schatten lang werden können, 1975 geborene Illustrator Matze Döbele hat diesen Zusammenhang in einem Bilderbuch für Kinder versucht darzustellen. Dazu hat er die Geschichte von Konrad erfunden, dessen "Schatten" ihn nicht nur in der Schule immer wieder in Schwierigkeiten bringt.

Er erlebt schlussendlich, wie wichtig und nützlich es ist, einen Schatten zu haben. Ausdrucksstarke Bilder werden nicht nur Kinder begeistern, sondern machen dieses Buch auch für Erwachsene zu einer lehrreichen Lektüre. Ein Bilderbuch für Groß und Klein.


Matze Doebele
Matze Doebele (Illustration)
Konrads Schatten
Kunstanstifter 2014
36 Seiten, gebunden
EAN 978-3942795234
Copyright 2018 by rezensionen.ch