Rezension


Neu verpackte Fastenanleitung

Wie neugeboren durch Fasten

In siebter Auflage ist es mittlerweile erschienen und laut Verlag schon über 2 Millionen mal verkauft worden: Die detaillierte Anleitung zum Fasten von Lützner. Hier werden alle an die Hand genommen, die selbst noch nicht mehrere Tage absichtlich nichts gegessen haben und sich damit entgiften wollen - und damit an die Heilwirkung glauben, denn das Heilfasten ist nicht unumstritten.

Das Buch ist reich an Tipps, Rezepten und Anleitungen, die einem beim ersten und allen weiteren "Fastenerlebnissen" eine Orientierung bieten. Leider hat sich seit der alten Auflage aus dem Jahr 1980 nicht allzu viel getan. Der Inhalt ist überwiegend derselbe geblieben - was vollkommen berechtigt wäre, wenn sich nichts getan hätte. Aber zumindest die Hunza-Geschichte des friedlich fastenden Bergvolks zu Beginn hat sich mittlerweile als Märchen entpuppt. Wie sieht es dann erst mit den medizinischen Erkenntnissen aus? Neue Studien zum Fasten oder dergleichen sucht man vergebens. Dafür gibt es viele bunte Bilder, Großaufnahmen von Essen und farbiges Layout. Leider sind ausschließlich Models auf inszeniert wirkenden Fotos zu sehen. Im Kontrast dazu steht das retuschierte Frontcover, ein schlechtes Recycling des ursprünglichen Titelbildes. Wer also Zugang zu einer alten Ausgabe hat, für den bringt die Neuauflage nur bedingt einen Mehrwert, den es aber gibt, bspw. in Form der aktualisierten Adressen von Ärzten, die Fastende beraten, und Fastenkliniken.


Wie neugeboren durch Fasten
Hellmut Lützner
Wie neugeboren durch Fasten
Gräfe und Unzer 2008
128 Seiten, broschiert
EAN 978-3833807008
Copyright 2018 by rezensionen.ch