Kurzkritik


Auf der Seite der Marginalisierten

Sozialhilfe von A-Z

SPD und Grüne, die sich immer wieder als Parteien auf Seite der sozial Schwächeren verkaufen, haben es uns eingebrockt: Das Arbeitslosengeld II, auch bekannt als Hartz IV. Millionen Menschen trieb und treibt diese Umstrukturierung der Reste des Sozialstaates in die Armut. Oft sind die ALG-II-BezieherInnem Opfer von Sanktionen und anderen Maßnahmen, die ihnen das Leben zusätzlich schwer machen. Dass dieses Verhalten der Jobcenter oftmals illegal ist, belegen viele Gerichtsurteile.

Frank Jäger und Harald Thomé haben einen Leitfaden verfasst, der gegenwärtig wohl die beste rechtliche Hilfestellung zum Themenkomplex ALG II und Sozialhilfe bzw. Grundsicherung in Form eines Buches ist. Egal, ob es diesbezüglich um die Rechte von "Ausländern", um Bedarfsgemeinschaften, Erfolgsaussichten bei einer Klage, Prozesskostenhilfe, die Eigentumswohnung, Wohngeld oder BAföG geht - der Band bietet umfassende Hilfe und ergreift bewusst Partei für die vom Sozialabbau Betroffenen. Wer seine Rechte wahrnehmen will, dem sei dieses Buch empfohlen - auch schon vor der Antragstellung.


Sozialhilfe von A-Z
Frank Jäger
Harald Thomé
Sozialhilfe von A-Z
DVS 2011
520 Seiten, broschiert
EAN 978-3932246814
Copyright 2018 by rezensionen.ch