Rezension


Gute Vorbereitung für die AdA Prüfung

Die Ausbilder-Eignung

Mit Wirkung zum 1. August 2009 hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine neue Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) für die gewerbliche Wirtschaft und alle anderen Bereiche, in denen Berufsausbildung stattfindet, erlassen. Damit wurde der Forderung nach Sicherung einer Mindestqualifikation des Ausbildungspersonals sowie nach mehr Qualität der beruflichen Ausbildung Rechnung getragen und ein früherer Beschluss der Bundesregierung, der die Ausbilder vom Nachweis der Ausbilderprüfung vorübergehend befreite, aufgehoben. Ohnehin gehört bei zahlreichen Fortbildungsabschlüssen, z. B. Industriemeister und Personalfachkaufmann, die Ausbildereignungsprüfung nach der AEVO zum obligatorischen Qualifikationsprofil. Diese Entwicklung hat eine jährlich steigende Zahl der AEVO-Lehrgänge und Prüfungen zur Folge.

Der Wunsch vieler Prüflinge nach einem Leitfaden, der zielgerichtet und kompakt auf die Prüfung der "Ausbildung der Ausbilder" (AdA) vorbereitet, wird durch das vorliegende Buch bestens erfüllt. Die beiden Autoren sind Trainer in Aus- und Fortbildungsberufen, verfügen über langjährige berufs- bzw. betriebspädagogische Erfahrungen und sind auch als IHK-Prüfer schon viele Jahre tätig. Sie kennen somit aus erster Nähe die an die Prüflinge gestellten Anforderungen und sind mit den typischen Aufgaben- und Fragestellungen der AdA-Prüfung bestens vertraut.

In enger Anlehnung an den Rahmenplan des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), einschließlich der dort enthaltenen Anwendungstaxonomie und der Hinweise zur Vermittlung, befasst sich das erste Kapitel des Buches mit den vier praxisbezogenen Handlungsfeldern: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen; Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken; Ausbildung durchführen; Ausbildung abschließen. Die einzelnen Gliederungsabschnitte werden detailliert und anschaulich erklärt und durch viele Praxisbeispiele ergänzt. Marginalien am Rande der jeweiligen Ausführungen erleichtern den Bezug zu Gesetzestexten, stellen Leitfragen heraus, weisen auf Kernaussagen und Handlungsanweisungen hin, verweisen auf sinnvolle Handlungsmöglichkeiten und positive Beispiele, markieren Problembereiche und negative Beispiele, geben Tipps für die Praxis, kennzeichnen wichtige Checklisten und verweisen jeweils auf Ausbildungsbetrieb bzw. Schule. Des Weiteren erleichtern stichwortartige Zusammenfassungen, durch Fettdruck hervorgehobene Gliederungspunkte und zahlreiche Abbildungen das Verständnis für die Zusammenhänge.

Das zweite Kapitel beschäftigt sich ausführlich mit der AdA-Prüfung. Im Mittelpunkt stehen ausführliche Informationen zum schriftlichen Teil der bundeseinheitlichen Prüfungsteile. Viele Aufgaben bzw. Beispiele, einschließlich der jeweiligen Lösungen, für gebundene (programmierte) Aufgabensätze, Multiple-Choice-Aufgaben, Zuordnungsaufgaben, Reihenfolgeaufgaben, Freifelderaufgaben und offene Aufgaben sind dem offiziellen Aufgabenpool entnommen und geben Sicherheit bei der Prüfungsvorbereitung. Für den praktischen Teil der Prüfung, Präsentation oder Praktische Durchführung sowie das daran anschließende Fachgespräch, werden konkrete Hinweise und Hilfestellungen gegeben.

Dieser Klassiker eignet sich hervorragend sowohl als Begleitmaterial für Vorbereitungslehrgänge auf die AdA-Prüfung als auch zum Selbststudium ohne Vorbereitungskurs für alle diejenigen, welche bereits über berufspädagogische Erfahrungen und Kenntnisse verfügen. Darüber hinaus kann es auch allen Ausbildern und Trainern sowie nicht zuletzt den AEVO-Prüfern, welche sich die curriculare Bandbreite der Ausbildungs-Eignungs-Verordnung vergegenwärtigen wollen, bestens empfohlen werden.


Wolfram Küper
Amaya Mendizábal
Die Ausbilder-Eignung
Basiswissen für Prüfung und Praxis der Ausbilder/innen
Feldhaus 2014
432 Seiten, broschiert
EAN 978-3882645651
Copyright 2018 by rezensionen.ch