Kurzkritik


Pflanzen richtig und rücksichtsvoll schneiden

Der sanfte Schnitt

Ulrike Aufderheide plädiert in ihrem Buch für einen achtsamen Umgang mit Pflanzen, der sie nicht nur wie Baustoffe betrachtet und behandelt.

So ist eher Verständnis und Einfühlungsvermögen für die Pflanzen, die als Lebewesen geachtet werden sollen, als gutes Werkzeug wichtig, wenn es um deren Pflege geht. Pflanzen zu schneiden ist dabei grundlegender Bestandteil der Pflege, sollte aber auf das Nötige reduziert werden. Auch auf die Bedeutung der Wurzeln wird eingegangen, ebenso wie auf den Vorgang des Wachstums der Bäume. Das Buch setzt auf ein Verständnis für Natur und Pflanzen, um sie rücksichtsvoll schneiden zu können - was nicht nur den Pflanzen, sondern auch den eigenen Absichten zugutekommen soll. Auch auf den besten Schnittzeitpunkt geht die Autorin ein und verdeutlicht, dass der traditionelle Winterschnitt für die Pflanzen vergleichsweise schwer zu verkraften ist. Wundverschluss, Werkzeug und natürlich wie Sträucher und Bäume geschnitten werden können und sollen, sind Themen dieses Bandes. So bietet die Autorin all jenen, die vor der Frage stehen, wann und wie sie (Obst-)Bäume, Büsche, Hecken und Sträucher am besten schneiden, eine kompetente Hilfestellung.


von Florian Englert 10. September 2013 Short URL https://goo.gl/M6GP5K
Der sanfte Schnitt
Ulrike Aufderheide
Der sanfte Schnitt
Schonend schneiden im Naturgarten. Obstbäume, Rosen, Wildgehölze und mehr
pala 2013
200 Seiten, gebunden
EAN 978-3895663208
Copyright 2018 by rezensionen.ch