Rezensenten


Jeannette Derdau

Gedächtnis und Erinnerung Ariane Eichenberg, Christian Gudehus, Harald Welzer

Gedächtnis und Erinnerung

Ariane Eichenberg, Christian Gudehus, Harald Welzer

Digitale Daten als Quelle der Geschichtswissenschaft Simon B. Margulies

Digitale Daten als Quelle der Geschichtswissenschaft

Simon B. Margulies

Sorgenkinder Iris Ritzmann

Sorgenkinder

Iris Ritzmann

6000 Jahre Mathematik Hans Wußing

6000 Jahre Mathematik

Hans Wußing

Die Macht der Suchmaschinen - The Power of Search Engines Marcel Machill, Markus Beiler

Die Macht der Suchmaschinen - The Power of Search Engines

Marcel Machill, Markus Beiler

Forschung in der digitalen Welt Rainer Hering, Jürgen Sarnowsky, Christoph Schäfer, Udo Schäfer

Forschung in der digitalen Welt

Rainer Hering, Jürgen Sarnowsky, Christoph Schäfer, Udo Schäfer

Schreib-Guide Geschichte Wolfgang Schmale

Schreib-Guide Geschichte

Wolfgang Schmale

Und morgen gibt es Hitlerwetter! Hans-Jörg und Gisela Wohlfromm

Und morgen gibt es Hitlerwetter!

Hans-Jörg und Gisela Wohlfromm

Geld im Mittelalter Klaus Grubmüller, Markus Stock

Geld im Mittelalter

Klaus Grubmüller, Markus Stock

Geschichtsdarstellung Vittoria Borso, Christoph Kann

Geschichtsdarstellung

Vittoria Borso, Christoph Kann


Jeannette Derdau

jderdau@web.de

Jeannette Derdau Jeannette Derdau studierte Neuere und Neueste sowie Mittlere Geschichte und Niederländische Philologie in Münster. Anschließend machte sie die Ausbildung zur wissenschaftlichen Bibliothekarin in Köln. Zurzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek Mainz.

zitat
« Die Grundthese der hohen Wertschätzung, die Kinder im 18. Jahrhundert prinzipiell genossen, muss somit differenziert werden. Der Einsatz von Familien und Therapeuten für kranke und "behinderte" Sorgenkinder, der sich in einer entsprechend fürsorglichen Pflege und Behandlung niederschlug, stellt nur die eine Seite der Medaille dar. Die Kehrseite dagegen zeigt den nüchternen, zuweilen rücksichtslosen Umgang mit Waisenkindern und die distanzierte Wahrnehmung von Kindern durch die Obrigkeit. (S. 284) Sorgenkinder
zitat
« Die bekannteste Hinterlassenschaft der Römer auf dem Gebiet der Mathematik sind die römischen Zahlen; besser gesagt, die bereits erwähnten römischen Zahlzeichen. Wenn auch die Römer - vielleicht auch wegen ihres Zahlensystems - keine besonderen Leistungen in der Mathematik hervorbrachten, so waren sie auf anderen Gebieten führend. (S. 394) 6000 Jahre Mathematik
zitat
« Suchmaschinen haben eine wesentliche Bedeutung für die Recherchepraktiken und sie haben das Potenzial, die soziale Struktur des Journalismus wesentlich mitzuprägen oder gar zu verändern. Offensichtlich wird nämlich, dass der Suchmaschine nicht nur eine suchende, sondern auch eine ordnende Funktion zukommt - sie ist eben Selektionsmaschine. (S. 143) Die Macht der Suchmaschinen - The Power of Search Engines
zitat
« Was nicht im Web ist, ist nicht in der Welt. Doch geht es dabei nicht nur um die bloße Bereitstellung. Mit der verstärkten Verlagerung auch geistes- und kulturwissenschaftlicher Kommunikation und Publikation in das Internet bildet sich allmählich eine neue Forschungspraxis heraus. (S. 143) Forschung in der digitalen Welt
Copyright 2018 by rezensionen.ch