Rezensenten


Soraya Levin

Ein Glückskind Thomas Buergenthal

Ein Glückskind

Thomas Buergenthal

Der Blick aus meinem Fenster Orhan Pamuk

Der Blick aus meinem Fenster

Orhan Pamuk

Der Teppichhändler Meg Mullins, Dieter Wien

Der Teppichhändler

Meg Mullins, Dieter Wien

Von Katzen und anderen Menschen Werner Fuld, Edgar M. Böhlke

Von Katzen und anderen Menschen

Werner Fuld, Edgar M. Böhlke

Die Mutter Bertolt Brecht, Maxim Gorki

Die Mutter

Bertolt Brecht, Maxim Gorki

Easter Parade Richard Yates

Easter Parade

Richard Yates

Brennendes Eis David Adams Richards

Brennendes Eis

David Adams Richards

Bombay - Maximum City Suketu Mehta

Bombay - Maximum City

Suketu Mehta

Das andere Gesicht Rock Hudsons Guillermo J. Fadanelli

Das andere Gesicht Rock Hudsons

Guillermo J. Fadanelli

Der Mann, der aufrecht blieb Ford Madox Ford

Der Mann, der aufrecht blieb

Ford Madox Ford


Frühstück bei Tiffany Truman Capote

Frühstück bei Tiffany

Truman Capote

Blut und Spiele Antonio Dal Masetto

Blut und Spiele

Antonio Dal Masetto

Schatten über dem Hudson Isaac Bashevis Singer

Schatten über dem Hudson

Isaac Bashevis Singer

Hau Bernd Schroeder

Hau

Bernd Schroeder

Der nächtliche Rat Dzevad Karahasan

Der nächtliche Rat

Dzevad Karahasan

Der arme Swoboda Janos Szekely

Der arme Swoboda

Janos Szekely

Noch eine Nacht Antonio Dal Masetto

Noch eine Nacht

Antonio Dal Masetto

Nacht Edgar Hilsenrath

Nacht

Edgar Hilsenrath

Sommerdiebe Truman Capote

Sommerdiebe

Truman Capote

Ein letzter Sommer Steve Tesich

Ein letzter Sommer

Steve Tesich


Nada Carmen Laforet

Nada

Carmen Laforet

Soraya Levin

soraya.levin.literaturkritik@arcor.de
lipola.de

Soraya Levin Soraya Levin studierte Politik, Soziologie und Betriebswirtschaftslehre in Braunschweig. Zurzeit ist sie als stellvertretende Personalleiterin bei einem Bildungsträger beschäftigt. Spezialgebiete sind neben dem Interesse für Politik und Kultur die amerikanische und englische Literatur.

zitat
« Eine Intellektuelle mochte eine Mutter haben, die ihre Unterhose entblößte, wenn sie betrunken war, aber sie würde sich deswegen nicht aufregen. (S. 65) Easter Parade
zitat
« In einem Elendsviertel in Bombay kann ein Mensch nur überleben, wenn sein Traumleben größer ist als seine armselige Unterkunft. Es nimmt einen ganzen Palast ein. (S. 760) Bombay - Maximum City
zitat
« Er mußte nur darauf warten, dass die Erde die Erinnerung an das Verbrechen verschluckte; nicht lange, denn in dieser Stadt wurde die Erinnerung gewöhnlich neben dem Körper begraben. (S. 119) Das andere Gesicht Rock Hudsons
zitat
« Es waren die Zivilbevölkerungen und die, die sie regierten, die man mit echtem Haß bedachte. Jetzt ließen die Schweine die armen Teufel in den Gräben verhungern. (S. 205) Der Mann, der aufrecht blieb
zitat
« Bei all ihrer schicken Magerkeit strahlte sie eine Haferflocken- Gesundheit aus, eine Seifen- und Zitronenreinlichkeit, und auf ihren Wangen lag eine rauhe Röte. (S. 15) Frühstück bei Tiffany
zitat
« Welch unheilvoller Tag, an dem die Mörder in dein Heim eindrangen und dein Leben auslöschten. Dein Mann und deine Tochter werden ewig um dich weinen. (S. 14) Blut und Spiele
Copyright 2018 by rezensionen.ch