Rezension


Adenauerhaus, Atommülllager, Alaunbergwerk

101 deutsche Orte, die man gesehen haben muss

Bernd Imgrund stellt in diesem Buch 101 besuchenswerte Orte in Deutschland vor, allesamt erstrangige Ausflugsziele für Natur-, Technik-, Bildungs- oder Kulturerlebnisse. Jedem von ihnen ist eine Seite sowie auf der Gegenseite eine oder mehrere farbige Abbildungen gewidmet. So kann man das Buch zu Hause gemütlich durchblättern, reinlesen in die locker, teilweise auch amüsant geschriebenen Texte und sich Inspirationen für ein interessantes Wochenende holen. Verteilt sind die besprochenen Orte über ganz Deutschland, von Nord bis Süd, von Helgoland bis zur Zugspitze, und von Ost bis West, vom Spreewald und der geteilten Stadt Guben bis zur Saarschleife und dem Westwall. Egal, in welcher Region man wohnen oder wo man gerade Urlaub machen mag, in dem handlichen Buch findet jeder ein passendes Ausflugsziel in seiner Nähe.

Natürlich kann das Buch einen guten Reiseführer für eine bestimmte Stadt oder Region nicht ersetzen, Imgrund beansprucht das auch nicht, auch keine Vollständigkeit; er gibt Anregungen - Tipps für Ziele, auf die man selbst vielleicht gar nicht gekommen wäre, so das Atommülllager von Gorleben, Bautzen II, die Walhalla auf dem Bräuberg an der Donau oder der zweitgrößte deutsche Wasserfall in Triberg im Schwarzwald. Eine lohnenswerte Anschaffung also.


101 deutsche Orte, die man gesehen haben muss
Bernd Imgrund
101 deutsche Orte, die man gesehen haben muss
Theiss 2014
218 Seiten, broschiert
EAN 978-3806229783
4. Auflage
Copyright 2018 by rezensionen.ch